Hauptteil 4 - Inhalt

„Ausbau und Einrichtung des Wohngeschosses“
Wie verwirkliche ich die Antwort meiner Liebe im Alltag?

Wochen 10 bis 12


Einführung in den vierten Hauptteil
1. Vom Wesen eines Wohngeschosses
2. Von der Deutung des Bildes

Übungsangebot für den vierten Hauptteil
Anliegen der zehnten Übungswoche:
Dies Lebensweise finden, die Gott mir anbietet, um Leben in Fülle zu haben

Einführung in die zehnte Übungswoche
1. Vom Geheimnis der Berufung
2. Von Hindernissen, die einer Berufung entgegenstehen
3. Von christlicher Entscheidungsfähigkeit

Übungsangebote für die zehnte Übungswoche
1. Die Fülle des Lebens erspüren, auf die meine tiefste Sehnsucht gerichtet ist
2. Die Fülle des Lebens erspüren, die meine Leere mit Gott erfüllt
3. Die Fülle des Lebens erspüren, die mich vom Kreisen um mein Ich erlöst
4. Die Fülle des Lebens erspüren, die aus freier Hingabe erwächst
5. Die Fülle des Lebens erspüren, zu der Jesus in seine Nachfolge ruft
6. Die Fülle des Lebens erspüren, die aus der Antwort der Liebe erwächst
7. Die Fülle des Lebens erspüren im stillen Verweilen vor Gott



Anliegen der drei Varianten der elften Übungswoche:
Situationen, Aufgaben und mitmenschliche Beziehungen, die mein Alltag mir anbietet, als Möglichkeiten wahrnehmen, mein geistliches Leben zu vertiefen

Einführung in die drei Varianten der elften Übungswoche:
1. Vom Alltag als Übungsfeld für das geistliche Leben
2. Von der Gelassenheit als Mitte des geistlichen Lebens
3. Von verschiedenen Gebetsweisen zur Einbeziehung des Alltags in das geistliche Leben

Anliegen der elften Übungswoche (erstes Angebot)
Situationen, die mein Alltag mir anbietet, als Möglichkeiten annehmen, die Antwort meiner Liebe im Leben zu verwirklichen

Übungsangebot für die elfte Übungswoche (erstes Angebot)
1. Wahrnehmen von Situationen, die mich bereichern, als Übungsfeld meiner Dankbarkeit
2. Wahrnehmen von Situationen, in denen ich versagt habe, als Übungsfeld des Mutes zum unermüdlichen Neubeginn
3. Wahrnehmen von Situationen, die mich überfordern, als Übungsfeld der Treue im Kleinen
4. Wahrnehmen von Situationen, die mich vor anscheinend unlösbare Probleme stellen, als Übungsfeld meines Glaubens
5. Wahrnehmen von Situationen, in denen ich mich enttäuscht fühle, als Übungsfeld meiner Hoffnung
6. Wahrnehmen von Situationen, die mir Schmerzen bereiten, als Übungsfeld meiner Liebe
7. Wahrnehmen der verschiedenen Situationen meines Alltags als Übungsfeld meines Liebesantwort



Anliegen der elften Übungswoche (zweites Angebot)
Aufgaben, die mein Alltag mir anbietet, als Möglichkeit annehmen, meine Liebe zu Gott in der „Erdung“ meiner geistlichen Prinzipien zu verwirklichen

Übungsangebot für die elfte Übungswoche (zweites Angebot)
1. Wahrnehmen meiner alltäglichen Aufgaben als Übungsfeld des Verbleibens in innerer Sammlung und im inneren Frieden
2. Wahrnehmen meiner alltäglichen Aufgaben als Übungsfeld des Lebens im Bewußtsein der Gegenwart Gottes
3. Wahrnehmen meiner alltäglichen Aufgaben als Übungsfeld des selbstlosen Dankes und Gotteslobes
4. Wahrnehmen meiner alltäglichen Aufgaben als Übungsfeld des Annehmens meiner Grenzen, die meine Ohnmacht der Macht Gottes öffnen
5. Wahrnehmen meiner alltäglichen Aufgaben als Übungsfeld des Betens ohne Unterlaß
6. Wahrnehmen meiner alltäglichen Aufgaben als Übungsfeld des Betens im symbolischen Tun
7. Wahrnehmen meiner alltäglichen Aufgaben als Übungsfeld der „Erdung“ meiner geistlichen Prinzipien



Anliegen der elften Übungswoche (drittes Angebot)
Mitmenschliche Beziehungen, die mein Alltag mir anbietet, als Möglichkeit annehmen, die Antwort meiner Liebe im Umgang mit den Menschen zu verwirklichen

Übungsangebot für die elfte Übungswoche (drittes Angebot)
1. Wahrnehmen meines alltäglichen Umgangs mit Menschen als Übungsfeld meiner Begegnung mit Gott
2. Wahrnehmen meines alltäglichen Umgangs mit Menschen als Übungsfeld für das Erfahren der Gegenwart Christi
3. Wahrnehmen meines alltäglichen Umgangs mit Menschen als Übungsfeld, mich immer neu als Beschenkter zu erleben
4. Wahrnehmen meines alltäglichen Umgangs mit Menschen als Übungsfeld der Verwirklichung meiner Liebe zu Gott
5. Wahrnehmen meines alltäglichen Umgangs mit Menschen als Übungsfeld eines Lebens aus der täglichen Vergebung
6. Wahrnehmen meines alltäglichen Umgangs mit Menschen als Übungsfeld der Barmherzigkeit
7. Wahrnehmen meines alltäglichen Umgangs mit Menschen als Übungsfeld für die vielfältigen Antwortmöglichkeiten meiner Liebe



Anliegen der zwölften Übungswoche:
Die Hilfe des Heiligen Geistes erbitten, die allein ein geistliches Leben ermöglicht

Einführung in die zwölfte Übungswoche
1. Vom eindringlichen und beharrlichen Beten
2. Vom ganzheitlichen Beten
3. Vom wartenden und vertrauenden Beten
4. Vom einfachen Beten

Übungsangebote für die zwölfte Übungswoche
1. Bitten um den Heiligen Geist Gottes, der mir die Gnadenquelle meiner Taufe erschließt
2. Bitten um den Heiligen Geist Gottes, der mein Herz mit der Kraftquelle des Wortes verbindet
3. Bitten um den Heiligen Geist Gottes, der meinem Herzen die Quelle des Gebets entspringen läßt
4. Bitten um den Heiligen Geist Gottes, aus dessen Fülle ich Gnade um Gnade empfange
5. Bitten um den Heiligen Geist Gottes, der mich als Glied am Leibe Christi mit dessen Leben durchpulst
6. Bitten um den Heiligen Geist Gottes, der mich aus der Lebensquelle der Eucharistie nährt
7. Bitten um den Heiligen Geist Gottes, der selbst die Gnadenquelle meines Lebens ist


[zurück zum Anfang] [zurück zum Gesamtindex]
[weiter zum Hauptteil fünf]